SCHERBEN EINER GÖTTIN

Liliths verborgene gesichter

… so lautet der Name der von Bjela Schwenk herausgegebenen Anthologie über Lilith, zu der ich neben einer Kurzgeschichte auch das Cover und den Trailer beigesteuert habe.

„Namrael oder die Fabel vom Licht“ ist der Titel meiner Geschichte. Ich bin schon sehr auf eure Interpretationen gespannt!

Klappentext

Lilith – Göttin, Dämonin, erste Frau Adams, Geliebte Luzifers, die hinter den Spiegeln wohnt. Eine Gestalt mit tausend Gesichtern, die seit ihren Anfängen viel zu oft verteufelt wurde – wer aber war sie wirklich? In dieser Dark Fantasy-Anthologie erkunden 18 Autorinnen und Autoren die Frau hinter dem Mythos.

Trailer zum Buch

Play Video about lilith anthologie cover

Mit Geschichten von: Anke Becker, Bjela Schwenk, Allegra Bork , Jesse Kilior, Antje Bremer, Blaenk Jones, Daniel Troha, Saskia Rönspieß, Elin Nelier, Jon Barnis, Lara Eliasch, Malte Aurich, Marco Geiger, Martina Volnhals, Olaf Raack, Petra Priska Hasler, Serena Merian und Verena Pophanken

Nachwort zu meiner Kurzgeschichte

Ursprünglich wollte ich dieses Nachwort gleich hinter meine Geschichte setzen, doch dann haben wir entschieden, den Lesenden die Interpretation zunächst selbst zu überlassen. 

Wenn ihr wissen wollt, was ich euch mit Namraels Geschichte auf den Weg geben möchte, dann lest jetzt weiter.

Die Nachkommen Liliths wurden in ein unterirdisches Höhlensystem ohne Tageslicht verbannt. Die junge Namrael ist eine von ihnen und sie begibt sich auf die Suche nach dem Ausgang, dem Tor zu der Welt, aus der ihre Vorfahren einst gekommen waren. 

So ist der äußerliche Plot.  

Das Licht mag in der Welt von Namrael für Wissen und Macht stehen. Dinge, die einigen Frauen leider noch immer systematisch verwehrt werden. 

Warum gibt es zwei Schöpfungsmythen: Einen, in dem Mann und Frau als ebenbürtig geschaffen wurden, und einen, in dem die Frau aus der Rippe des Mannes erschaffen wurde? Weil Lilith, die Erste, nicht unterwürfig genug war, Eva, die Zweite, jedoch schon? Oder weil die erste dieser Geschichten von einem emanzipierten Mann (oder einer Frau?) geschrieben wurde und die zweite von einem Mann, der sich in seiner Machtposition bedroht fühlte? Um die Frauen zu unterwerfen, ein für alle Mal? Damit jungen Mädchen schon früh eingebläut wird: Du bist schuldig? So kam es jedenfalls in jungen Jahren bei mir an und so wurde es früheren Generationen als meiner wohl noch deutlicher eingebläut. 

Und läuft es nicht immer wieder so? 

Wie konnten die Menschen der Aufklärung noch die Sklaverei in den Kolonien rechtfertigen? Indem sie etwas erfanden: Eine niedere »Menschenrasse«.  

Wir sollten es mittlerweile besser wissen, doch noch immer müssen einzelne Gruppen mehr kämpfen als andere. Noch immer verstopfen Diktatoren den Ausgang. 

Wir sind alle Menschen und wir haben das gleiche Recht zu existieren, zu leben und glücklich zu sein! 

In Namraels Geschichte geht es aber auch noch um etwas anderes: Die verführerische Wirkung, die Macht auf Menschen hat, wenn sie einmal davon gekostet haben. 

Sie wollen immer mehr davon und sie wollen alles für sich behalten. 

Um ihr Ziel zu erreichen, greifen sie zu unlauteren Mitteln wie der Ausgrenzung bestimmter Gruppen, deren Unterdrückung, bis hin zu Überwachung und Kontrolle der gesamten Bevölkerung. 

Namrael erkämpft sich ihre Macht mühsam, doch auch sie gelangt irgendwann an einen Punkt, an dem sie der Versuchung unterliegen könnte. 

Wie wird sie sich entscheiden?  

Lilith Anthologie Bjela Schwenk Cover

SCHERBEN EINER GÖTTIN

Ab 13.07.22 überall, wo es Bücher gibt.