Ilya

Protagonist aus Othersides

Video abspielen

Ilya hat ein Geheimnis

Ilya kommt aus Agambea, nördlich der Mauer. Er bekleidet dort einen angesehenen Posten, obwohl er sich eigentlich wünschen würde, ganz „normal“ zu sein. Entgegen dem, was von ihm erwartet wird, engagiert er sich heimlich in einer Organisation, die die Wiedervereinigung der Länder herbeiführen möchte. Als er auf Erin trifft, beschließt er, ihr zu helfen, sich im für sie völlig befremdlichen Norden zurechtzufinden. Er nutzt das immer mehr als Ausrede, um nicht seinen eigenen Verpflichtungen nachkommen zu müssen, doch die holen ihn irgendwann ein.

Zitat aus Othersides

„Ilya ärgerte sich über sich selbst. Darüber, dass er ihr nicht alles erzählt hatte, dass sie es von jemand anderem hatte erfahren müssen. Warum war er so feige gewesen, warum? Am Anfang hatte er sie einfach nur nicht verwirren wollen, hatte Angst gehabt, dass das alles zu viel für sie war. Dann hatte das Ganze seine Eigendynamik entwickelt und irgendwann hatte er es ihr einfach nicht mehr sagen können. Noch mehr, er hatte verschleiert, was nur ging. Er war einem törichten Traum nachgehangen. Dem Traum, nicht anders zu sein als alle anderen, keine besonderen Pflichten und Verantwortungen zu haben, frei zu sein. Er war wütend auf seinen Vater, der ihn zu dem gemacht hatte, der er war. Der ihn jeden Tag unterrichtet hatte, unermüdlich, um die eigenen Fehler wiedergutzumachen.“

(Othersides – Zwei Welten, J. Kilior, ab 20.12.20)

Video abspielen

Erste Zeichnung

Ilya ist der Erbe einer einflussreichen und sehr konservativen Magier-Dynastie. Gleichzeitig ist er Mitglied einer neuen Bewegung mit dem Ziel der Wiedervereinigung des Kontinents. Konflikte sind vorprogrammiert!

Othersides: Zwei Welten E-book und Taschenbuch

„Othersides: Zwei Welten“ gibt es als E-Book oder Taschenbuch


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.